LED Beleuchtung mit System

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Q3 QBATT Speicher

Speicher/Energie

Energiespeichersysteme QBATT3/QBATT5

Die QBatt Serie verwendet Solarenergie, um den Stromverbrauch eines Haushaltes direkt zu bedienen, die Batterie aufzuladen und den Überschuss ins Stromnetz einzuspeisen. Über ein integriertes Kontrollsystem und der adaptiven Logik kontrolliert und optimiert das Energiemanagmentsystem(EMS) den Energiefluss, um so den maximalen PV-Eigenverbrauch zu erreichen.
Das System bietet außerdem eine fortschrittliche Lastverlagerung und ein bedarfsgerechtes Lademanagment sowie eine Backup-Funktion im Falle eines Stromausfalls. Maximale Sicherheit bietet die moderne Lithium-Ionen-Technologie durch ein microcontrollgesteuertes, mehrfachredundantes Batteriemanagmentsystem.


Die Energiespeicherserie QBATT kombiniert ein fortschriftliches Energie-Managment-System(EMS) mit LCD Touchscreen, Wechselrichter, Anschlussbox und Batterie-Modulen zu einem äußerst benutzerfreundlichen Speichersystem. Die hohe Flexiblität, Zuverlässigkeit sowie Kompatibilität und umfangreichen Funktionen des innovativen Smart Home Konzepts erfüllen alle Kundenwünsche.

Modular erweiterbar
Das multifunktionale modulare System kann den Bedarf fas jeden Haushalts abdecken, und das ab 2 bis 10kWh netto. Beim QBATT kann auch nachträglich die Speichergröße erhöht werden.

Das Speichersystem beinhaltet:

  • Hybrid-Wechselrichter

  • Premium Li-ion Batteriepacks mit 10 JahrenLeistungs-Garantie

  • EMS

  • 19" Schrank

  • Anschlussbox

  • Zweirichtungszähler

  • Notstromfunktion

  • Zugang zum kostenlosen Onlineportal  




Zusammenfassung Speicherförderung 2016

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat am 20.02.2016 eine Bekanntmachung zur Förderung von stationären und dezentralen Batteriespeichern veröffentlicht.

Hier die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

Ziel der Förderung
Wie wird gefördert?
Was wird gefördert?
Wer wird gefördert?
Auskunft und Monitoring
Ort und Zeit
Technische Voraussetzungen
Wie viel kann ich erhalten?
Weiter noch wichtig zu beachten!

Ziel der Förderung


Der Anteil der erneuerbaren Energien soll am Bruttostromverbrauch bis ins Jahr 2035 auf bis zu 60% gesteigert werden. Da Sonne und Wind aber nicht geplant verfügbar sind, setzt man unter Anderem auf Speichertechnik, um diese Energiequellen sinnvoll einzubinden.
Die Förderung soll einen Anreiz schaffen, gerade kleine und mittlere Photovoltaikanlagen mit einem Speicher auszustatten. Ausführliche Information zu diesem Thema finden Sie unter diesen Link auf der Seite der Firma Q3 Energie.

Beispiel für eine Neuanlage:

Die Gesamtinvestition netto beträgt 20.000,-- Euro. Die vorgegebenen Kosten für 1 kWp PV Anlage betragen 1800,-- Euro ( Dieser Betrag ist ein Beispiel, der genaue Betrag lag zur Zeit der Erstellung dieses Dokumentes noch nicht vor).

Die Anlage hat 5 kWp installierte Leistung.

Somit sind die Kosten für die PV Anlage also 5 x 1800 = 9.000 Euro. Daraus errechnen sich die Kosten für den Speicher, also 20.000 – 9.000 = 11.000 Euro.

Dieser Betrag wird jetzt wieder durch die Größe der PV Anlage geteilt, also
11.000 / 5 = 2.200 Euro.

Maximal werden aber nur 2.000 Euro pro kWp gefördert, also wird dieser Betrag als Grundlage für die Förderung genommen. Somit sind in dem Beispiel die förderfähigen Kosten 5 x 2.000 Euro = 10.000,-- Euro.

Daraus errechnet sich nun die Höhe des Tilgungszuschusses nach folgender Tabelle:
Antragszeitraum  

Für unser Beispiel nehmen wir an, dass die Inbetriebnahme vor dem 30.6.2016 erfolgt. Somit würde hier der Betrag des Tilgungszuschusses wie folgt aussehen:

10.000 Euro / 100 * 25% = 2.500 Euro Tilgungszuschuss

Beispiel: Nachrüstung einer bestehenden Anlage

Eine bestehende Anlage ist dann keine Neuanlage mehr, wenn das Datum der Inbetriebnahme mindestens 6 Monate nach der Inbetriebnahme des Speichers liegt. Die nachgewiesenen Kosten für das Speichersystem inkl. der Kosten für die Installation werden durch die Leistung der PV Anlage geteilt.

Wir nehmen das Beispiel von oben und sagen, der Speicher kostet netto 11.000 Euro und die PV Anlage hat 5 kWp. Somit ergibt sich folgende Rechnung:
11.000 Euro / 5kWp = 2.200 Euro

Maximal förderfähig sind bei der Nachrüstung 2.200 Euro (da haben wir in unserem Beispiel Glück gehabt!). Wir können also die vollen 11.000 Euro als förderfähigen Betrag annehmen und erhalten somit folgenden Tilgungszuschuss:
11.000,-- / 100 * 25% = 2.750,-- Euro

 
Anfrageformular für QBATT Speicher







Betreiber
Händler
Installateur
sonstige

 QBATT Energiespeichersystem
 Stringboxen/Generatoranschlusskasten/AC Box
 Feuerwehrschalter Q Fire Switch
 Wechselrichter

Angebot
Beratungsgespräch
weiterführende Informationen



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü