LED Beleuchtung mit System

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Richtige Ladenbeleuchtung

Trends&Wissen

Stimmung erzeugen und Kunden anlocken mit guter Beleuchtung.

Licht ist nicht gleich Licht. Einfach nur Licht zu bieten, reicht leider nicht mehr aus. Die Kunden sind verwöhnt und möchten etwas geboten bekommen.
Die Lichttechnik entwickelt sich ständig weiter, es entstehen Möglichkeiten in Hülle und Fülle. Der Händler muss diese Möglichkeit nur nutzen und sein Verkaufsraum gut auszuleuchten.
Die angebotene Ware im besten Licht erscheinen lassen, dem Produkt eine Bühne bauen und seinen Kunden in erstaunen bringen.
Das gehört zu dem Erlebnishandel-Konzept.



1.) Was muss das Licht leisten - seine Aufgabe
Schon von Weitem kann man mit Licht sehr gut Signale setzen. Duch eine entsprechende Helligkeit im Schaufenster wirkt das Ladengeschäft nach aussen und zieht Kunden an.
Bei einer hohen Beleuchtungskraft kann es deutlich von der Umgebung abheben. Die Attraktivität steigt noch mehr, bei einer ansprechenden Ausleuchtung und ausgefeilte Lichtdramaturgie.
Das Licht bekommt die Aufgabe, einen Impuls oder optischen Reiz auszusenden und neugierig zu machen. Man kann sogar einen Schritt weiter gehen und mit der Beleuchtung spielen. Unterschiedliche Beleuchtung kann eine Produktzuordnung unterstreichen und eine Wertigkeit, Frische, oder Sonderangebot vermitteln.
Das Corporate Identity muss mit der Beleuchtungsatmosphäre abgestimmt sein, und sich im Einklang befinden. Wichtig mit der Lichtplanung, jeweils auf Sortiment, Niveau, Flächengröße einzugehen und richtig zu dosieren.

- die Lichtbündelung
- die Beleuchtungsstärke
- die Lichtfarbe und Farbwiedergabe
- die Auswahl und Stärke der Lichtakzente


2.) Akzentbeleuchtung
Die Beleuchtung in den Geschäftsräumen / Ladengeschäft setzt sich aus einer Allgemein- und der Akzentbeleuchtung. Die Wahl der richtige Kombination aus beiden Teilen ist die Grundlage für eine gute Atmosphäre der Räumlichkeiten, Schaufenster usw. Bei einer Ausleuchtung von Massengut gehen wir von einer Allgemeinbeleuchtung aus, dort legen wir ein Wert von 500 bis 1000 Lux an. Nur wenige große Akzente verschaffen den Kunden die Übersicht über das Angebot. Möchte man aber eine exquisite Atmosphäre schaffen und jedes Produkt soll für sich sprechen, sind sehr viele Akzente notwendig. In dieser Beleuchtungssituation tritt die Allgemeinbeleuchtung in den Hintergrund (100 bis 300 Lux).

3.) Fassade / und der Eingang
Das Geschäft muss beachtet werden und soll auffallen. Der erste Eindruck entscheidet, und ergibt sich aus Fassade und Schaufenster und kann für einen potenziellen Kunden entscheidend sein. In diesen Moment geht der Kunde mit einer gebildeten Meinung in das Geschäft - positiv oder negativ, im schlimmsten Fall aber geht der Kunde weiter oder zur Konkurenz. Im besten Fall kommt der Kunde regelmäßig und kaut bei Ihnen. Die besondere Botschaft muss bereits mit der Fassadengestalltung, Ladenschild, Beleuchtung der Fassade entstehen. Der Eingang muss vom Kunden als Willkommenzone empfunden werden.

  • LED-Strahler

  • LED-Flutlicht




4.) Das Schaufenster
Nutzen Sie Ihr Schaufenster als Visitenkarte und Eye-Catcher. Dort vermittelt es einen ersten Eindruck von der Ware. Durch die Akzentbeleuchtung im Besonderen, kann der Kunde schon von Aussen gelenkt werden und wird neugierig gemacht. Der Durchblick in den Verkaufsraum erweitert das Schaufenster.
Die Warenpräsentationanlage muss zur Ware passen, muss das Schaufenster in Abschnitte aufgeteilt und sollte variabel eingesetzt werden sein. Die Beleuchtung unterschreicht den Aufteilungsgedanken bis zur punktuellen Hervorhebung.

  • LED 3-Phasenschienenstrahler

  • LED-Einbauleuchten




5.) Der Verkaufsraum
Der Verkaufsraum soll Ansprechend sein und dem Kunden ein gutes Gefühl vermitteln. Der positive Eindruck von außen muss sich weiter fortsetzen. Die Atmosphäre steigert die Kauflust des Kunden und mit einem Leit-und Reizsystem wird der Kunde durch den Laden geführt. Die Kasse ist ein wichtiger Punkt im Laden und muss gut platziert sein.
Viele Ladenbesitzer setzen die Kasse zentral ein, ansonsten gehört sie in den Ausgangsbereich.
 

6.) Die Beleuchtung
Das Licht zieht die Kunden an, hat eine Blicklenkungsfunktion und erzeugt eine Stimmung, sowohl positiv wie auch negativ.
Es wurde nachgewiesen das eine gute Atmosphäre mit Licht eine starke Wirkung auf die Kauflust hat. Die Zukunft ist die LED Technologie, gerade durch die ständige Weiterentwicklung der LEDs sind diese nicht mehr weg zudenken. Für jede Anforderung oder Umrüstung gibt es aktuell schon sehr gute alternativen und amotisieren sich sehr schnell.
Die Energiekosten im Einzelhandel belaufen sich über 60%.

  • LED Einbaustrahler

  • LED Downlight

  • LED Panels

  • LED Röhren

  • LED Bandleuchten  




7.) Die Ladeneinrichtung
Die Ladeneinrichtung ist das wichtigste Gestaltungsinstrument im Rahmen des Ladenbaus und macht den Laden interessant. Mit diesem Werkzeug wird eine Signalwirkung und ein Stimmungsfaktor erzeugt. Mit einer flexibelen Ladeneinrichtung besteht immer die Möglichkeit etwas kurzfristig zu ändern, Anpassungen an zu veränderten Räumlichkeiten vorzunehmen.

  • LED - Aluminiumprofile

  • LED - Stripes




 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü